Jahr für Geschäftsjahr in Hochform

Tipps für einen effizienten und regelkonformen Jahresabschluss

Das Jahresende markiert für Ihre Personalabteilung den Anfang einer langen Aufgabenliste: Jahresabschluss der Lohnbuchhaltung, Jahresendchecks, Lohnausweise mit kantonalen Unterschieden, Mitarbeiterbeteiligungen, Sozialversicherungen, Quellensteuern, Nachläufe, im internationalen Umfeld Informationsbeschaffung aus anderen Ländern und vieles mehr. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Abschlussarbeiten effizient und regelkonform zu Ende bringen.

Für den Jahresabschluss in der Lohnbuchhaltung und allfällige gesetzliche Änderungen zum neuen Jahr ist Ihr gesamtes HR-Können gefragt.

Die Arbeitsgruppe Lohnausweis der Schweizerischen Steuerkonferenz hat den Katalog «Fragen zum Lohnausweis (LA)» aktualisiert. Die diesjährige Aktualisierung klärt Punkte, die in der letztjährigen Fassung offenblieben. Weiter wird zum neuen Jahr eine aktuelle Ausgabe der «Wegleitung zum Ausfüllen des Lohnausweises bzw. der Rentenbescheinigung» publiziert. Auch diese präzisiert die Handhabung in der Praxis.

Für Sie lohnt es sich, solche Neuerungen zu kennen – nicht nur die in der Wegleitung zum Lohnausweis, sondern auch in diversen anderen Wegleitungen der Sozialversicherungen, zum Beispiel über den massgebenden Lohn (WML), die Versicherungspflicht (WVP) oder den Bezug von Beiträgen (WBB). 

Die Steuerbehörden und Ausgleichskassen ändern ebenfalls jedes Jahr ihre Praxis. So stellen zum Beispiel nach Ansicht des Kantonalen Steueramtes Zürich NBU-Beiträge, die vom Arbeitgeber übernommen werden, quellensteuerpflichtiges Einkommen dar. Oder der Kanton Bern taxiert bei einer Revision übernommene Mittagessen als quellensteuerpflichtiges Einkommen. Solche unterschiedlichen Handhabungen machen Ihre Lohnbuchhaltung zusätzlich komplex. 

Bei den Quellensteuern stehen demnächst grössere Änderungen an. Die revidierte Fassung der Quellensteuerverordnung tritt am 1. Januar 2021 in Kraft. Wir konnten sie im Entwurf begutachten und mitbeeinflussen. Hier sehen wir diverse Herausforderungen auf Sie als Arbeitgeber zukommen, sollte der Entwurf nicht noch angepasst werden. Allerdings schafft die Verordnung in diversen Bereichen auch Klarheit und Einfachheit.

Mit dieser Flut an Bestimmungen steigt die Gefahr, den Überblick zu verlieren. Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie Jahresabschluss, Lohnausweise, Payroll und Änderungen zum Jahreswechsel zielsicher und kostenoptimal umsetzen. Auf Wunsch erledigen wir Ihre Payroll als Outsourcing-Partner, als Software-as-a-Service (SaaS) oder in einer Mischform. Dabei nutzen Sie und Ihre HR-Profis unsere hochmoderne und sichere Cloud-Lösung. Falls Sie zudem Unterstützung beim Finanzabschluss und bei der Steuererklärung benötigen, bieten Ihnen unsere qualifizierten Treuhänder ebenfalls gerne Hand.

Hier dürfen Sie auf unsere Spezialisten zählen

  • Support vor Ort bei Mangel an Ressourcen für Jahresabschluss und Payroll
  • Zeiterfassungsvorschriften nach den neuen Bestimmungen 2017 und moderne Zeiterfassungslösung
  • Jährliche Information über gesetzliche Änderungen im Bereich Payroll, inkl. Kurzcheck für Änderungen im laufenden Jahr
  • Durchsicht der Lohnausweise und Beilagen für Mitarbeiterbeteiligungen
  • Durchsicht von speziellen Jahresenddeklarationen (z.B. Attestation Quittance, Reporting für Mitarbeiterbeteiligungen usw.)
  • Hotline für generelle Fragen zu Jahresabschluss HR, Payroll und allgemeinen lohnbuchhalterischen Sachverhalten
  • Einführung von neuen Lohnelementen bei Lohnbuchhaltung, Sozialversicherungen, Quellen- und anderen Steuern
  • Analyse und Dokumentation von Prozessen
  • Abbildung dieser Themen in Ihrer Abacus-Lohnbuchhaltung / Health-Check Ihrer aktuellen Abacus-Umgebung
  • Vorschläge zur Umsetzung bei anderen Payroll-Anwendungen als Abacus
  • Abstimmung der AHV-Deklaration mit dem Personalaufwand gemäss Finanzbuchhaltung
  • Spezielle Anforderungen an die Bescheinigung für deutsche Grenzgänger

Kontaktieren Sie unsere Experten

Raymond Simmen

Leader Payroll & Employment Solutions Switzerland, Zurich, PwC Switzerland

+41 58 792 42 33

E-Mail