Welche Farbe hat Ihre Zukunft?

Charles Donkor Partner People and Organisation 04 Okt 2018

Rot, blau, grün oder gelb – welcher Typ sind Sie? Entdecken Sie unsere bunten Arbeitswelten der Zukunft und finden Sie heraus, zu welcher Sie gehören. Am Digitaltag 2018 entwickeln wir im grössten Brainstorming der Schweiz gemeinsam mit Ihnen Ideen und Visionen, die den Arbeitsmarkt von morgen prägen werden.

Die Arbeitswelt befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Die digitale Transformation stellt alles auf den Kopf, neue Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle sind gefragt. Schon jetzt treten automatisierte Prozesse und künstliche Intelligenz an die Stelle von Menschen, und Roboter sind zu alltäglichen Mitarbeitern geworden. Das bedeutet, dass Unternehmen von ihren Mitarbeitern neue Fähigkeiten benötigen – und zwar nicht nur technische «Skills», sondern auch eine neue Denkweise und Einstellung, wie das Unternehmen der Zukunft geformt wird. Um für diese neue Arbeitswelt gerüstet zu sein, ist es höchste Zeit, über die möglichen Implikationen nachzudenken.

Arbeitswelten der Zukunft

In PwC’s globalem Report «Workforce of the future» wurden 10 000 Personen aus Deutschland, China, Indien, Grossbritannien und den USA über ihre Gefühle, Hoffnungen und Aussichten zur Zukunft der Arbeit befragt. Von besonderem Interesse war dabei, wie zuversichtlich die Befragten in Bezug auf ihre Fähigkeiten sind und was sie von ihren Arbeitgebern erwarten. In diesem Kontext analysiert der Report die unterschiedlichen Kräfte, die den Arbeitsmarkt 2030 beeinflussen werden. Das Resultat sind vier verschiedene Szenarien, wie die Arbeitswelt von morgen aussehen könnte:

Die rote Welt: Innovation.

In der Roten Welt gelten die Regeln der Innovation. Der Kunde steht im Zentrum, Unternehmen reissen sich darum, ihm exakt das zu geben, was er wirklich möchte. Individualisierte Produkte und Dienstleistungen werden die Gewinner sein, digitale Technologie und innovative Plattformen machen es möglich. Wo Innovation schneller ist als Regulierung, gibt es aber auch hohe Risiken.

Die blaue Welt: Kapitalismus.

In der blauen Welt ist das Unternehmen König. Uneingeschränkter Kapitalismus regiert, grösser ist besser. Marktmacht und Unternehmensgrösse ist der Weg, Gewinnmargen vor intensivem Wettbewerb und aggressiven neuen Konkurrenten zu schützen. Unternehmen wachsen in einem solchen Ausmass, dass einige mächtiger und grösser als ganze Volkswirtschaften werden.

Die grüne Welt: Verantwortung.

In der grünen Welt kümmern sich Unternehmen um die Zukunft. Unternehmerische Verantwortung ist nicht eine Option, sondern ein Muss. Nachhaltigkeit, Vielfalt, Umwelt und soziales Engagement sind zentral, Vertrauen ist die Basiswährung. Die Geschäftsstrategie von Unternehmen ist ihr gesellschaftlicher Zweck, nicht die Gewinnmaximierung.

Die gelbe Welt: Menschlichkeit.

In der gelben Welt steht der Mensch an erster Stelle. Das Handeln von Mitarbeitern und Unternehmen ist getrieben von der Suche nach Bedeutung und Relevanz. Nur wer die Gesellschaft und die Communitys in den Mittelpunkt jeden Handelns stellt, hat Erfolg. Crowd-finanziertes Kapital fliesst zu ethisch tadellosen und menschlichen Unternehmen.

Vertrauen ist in einer digitalisierten Welt die wichtigste Währung gegenüber unseren Mitarbeitern und Kunden. Dies ist die Maxime unseres täglichen Handelns und Grund für unsere Partnerschaft mit dem Digitaltag.

Andreas Staubli, CEO, PwC Schweiz

Warum wir uns engagieren

Als Mitglied des Vereins digitalswitzerland setzt sich PwC Schweiz für eine ausgewogene und nachhaltige Digitalisierung der Schweiz ein. Mit dem Schwerpunktthema «Work 4.0» möchten wir am Digitaltag 2018 einer breiten Öffentlichkeit unser Engagement rund um die Digitalisierung des Schweizer Arbeitsmarkts präsentieren – und auch darauf aufmerksam machen, dass PwC Schweiz weit über den Tellerrand der traditionellen Wirtschaftsprüfung und Steuer-, Rechts- und Wirtschaftsberatung hinausschaut.

Möchten Sie erfahren, wie Sie sich auf die Zukunft der Arbeit vorbereiten können? Besuchen Sie uns am 25. Oktober an unserem Stand im Hauptbahnhof Zürich. Wir geben Ihnen interessante Denkanstösse und die Gelegenheit, Ihre eigenen bunten Ideen einzubringen.

Die Debatte über die Zukunft des Arbeitsmarkts ist wichtig, und sie betrifft uns alle. Am besten führen wir sie gemeinsam. Wir freuen uns darauf, Sie in Zürich zu treffen!

 

Kontakte

Sarah Kane

Partner, People and Organisation, Zurich and Geneva, PwC Switzerland

+41 58 792 26 83

E-Mail

Charles Donkor

Partner People and Organisation, Zurich

+41 58 792 45 54

E-Mail

Peter Kasahara

Partner and Leader PwC Digital Services, PwC Switzerland

+41 58 792 42 15

E-Mail