Studie zur DNA von Schweizer Weltmarktführern

Swiss Champions 2017

Diese Studie geht dem Erfolgsgeheimnis von Swiss Champions auf den Grund und richtet das Hauptaugenmerk auf die Themen Globalisierung und Digitalisierung.

 

Diese Seite in: Francais

Warum Swiss Champions hoch hinaus kommen

 

Liebe Leserin, lieber Leser

«Swiss Champions 2017» heisst unsere dritte und jüngste Studie zum Wesen und den Erfolgsfaktoren renommierter Schweizer Weltmarktführer. In dieser Publikation setzen wir den Schwerpunkt auf deren Umgang mit globalisierten Märkten und mit der vierten industriellen Revolution, kurz Digitalisierung genannt.

Swiss Champions legen sich die Welt fast buchstäblich zu Füssen. Im Ausland finden sie neue Absatzmärkte für ihre Nischenprodukte und etablieren sich dort als Marktführer. Dazu entwickeln sie überlegene Produkte, pflegen eine konsequente Kundenorientierung und halten den Wert ihrer Arbeitskräfte hoch.

In der digitalen Welt bewegen sich die Swiss Champions gleichermassen agil. Sie erkennen die Relevanz des digitalen Wandels, wenn sie damit auch unterschiedlich weit fortgeschritten sind. Wer in digitale Projekte investiert, will darin einen klaren Nutzen erkennen. Und im Zentrum jeder digitalen Offensive steht immer der digital affine Mensch.

 

 

Swiss Champions im Gespräch

 

Kurt Loosli ist CEO der EAO AG. Das traditionsverbundene Familienunternehmen ist auf Human Interfaces spezialisiert, also auf Berührungspunkte zwischen Mensch und Maschine. Darum gehören der direkte Kundenkontakt und massgeschneiderte Produkte zu den Erfolgsparametern des Oltener Champions.

 

Paul Zumbühl führt als CEO die 32 Unternehmen der Interroll Holding AG seit 2000. Die börsenkotierte Spezialistin für betriebsinterne Logistik kombiniert in Entwicklungs- und Produktionszentren weltweit marktführende Innovationen mit einem aussergewöhnlichen Kundennutzen.

 

Seit 2016 ist Jonathan Brossard, Mitglied der Gründer-Familie Fischer, als CEO an der Spitze des Unternehmens Fischer Connectors. Das multinationale Westschweizer Unternehmen ist führend bei Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Hochleistungs-Steckverbindern und Kabelkonfektionslösungen. Die Digitalisierung richtet Fischer Connectors zu 100% auf den Kunden aus: Mit den neuen Anlagen rationalisiert das Unternehmen individualisierte Produkte und stellt diese effizient zur Verfügung.

 

Jean-Pierre Wyss leitet die ublox AG, führende Anbieterin von Halbleiterbausteinen und Modulen für die drahtlose Kommunikation. Der Thalwiler Spin-off der ETH Zürich investiert rund 18 % seines Umsatzes in F&E. Für die Produktion unterhält er Partnerschaftsverträge mit Lieferanten und betreibt einen exklusiven Vertrieb.

 

Simon Michel steht der Burgdorfer Ypsomed AG als CEO vor. Die weltweit führende Entwicklerin und Herstellerin von Injektions- und Infusionssystemen für die Selbstmedikation setzt seit mehreren Jahren auf eine weitreichende Digitalisierung in der horizontalen und vertikalen Wertschöpfung.

Contact us

Norbert Kühnis
Leader Family Business and Middle Market
Tel.: +41 58 792 63 63
E-Mail

Dr. Marcel Widrig
Private Wealth Leader Switzerland
Tel.: +41 58 792 44 50
E-Mail

Folge uns