Gesundheitswesen Schweiz – Fokus auf die Kernkompetenzen

Wie sich mit Outsourcing Hunderte Millionen Franken einsparen lassen

Alternative Sourcinglösungen bieten ein enormes Einsparpotenzial und die Möglichkeit, die Qualität zu verbessern.

Das Gesundheitswesen steht unter starkem Druck und die Erneuerungsphase im Schweizer Gesundheitswesen hält an. Neue Wege zur Leistungs- und Kostenoptimierung werden diskutiert. Wir haben dies zum Anlass genommen, eine Studie zu verschiedenen Sourcingmodellen zu verfassen, welche Chancen und Gefahren aufzeigt und das Einsparpotenzial schätzt.
Gemäss unseren Analysen beläuft sich das Einsparpotenzial für Outsourcing aktuell trotz zahlreicher Widerstände auf rund CHF 400 bis 800 Mio. Dieses liesse sich bei einem Wegfall dieser Widerstände mehr als verdoppeln. Positive Erfahrungen einzelner Leistungsanbieter stellen hierbei die Grundlage für den Erfolg und die flächendeckende Umsetzung alternativer Sourcingstrategien dar. Den Weg dorthin beschreiben wir in unserer neusten Studie.

 

Laden Sie die Studie hier herunter

1) 5% bis 10% Einsparungen bei den Supportkosten möglich

2) Vorab das Betriebsmodell optimieren

3) Umbruch und finanzieller Druck als Chancen nutzen

4) Keine Patentlösung für das Gesundheitswesen

5) Reinigung und IT auslagern im Trend

6) Entscheidungen im Spannungsfeld von Politik und Sozialpartnerschaft

7) Mehr als nur Personalkosten sparen

«Im Rahmen des Baus der neuen Gebäudeeinheiten müssen die Prozesse sowieso geplant und definiert werden, unabhängig davon ob diese intern oder extern erbracht werden.»

Dr. Peter Eichenberger, Direktor St. Claraspital AG

 

«Offenheit gegenüber Outsourcing muss im Kopf der Führung beginnen.» 

René Künzli, Leiter Dienste, Schweizer Paraplegiker Zentrum


«Ein Industrialisierungsentscheid ist vor einer Make- or Buy-Decision zu treffen.»

Dr. Luca Stäger, CEO Tertianum AG

«Die Auslagerung der Reinigung wird immer ein Thema bleiben und sollte in regelmässigen Abständen geprüft werden.» 

Antoine Hubert, Delegierter des Verwaltungsrates Aevis Victoria SA

Interaktive Studienergebnisse

Hier finden Sie detaillierte Auswertungen unserer Studie im interaktiven Format (optimiert für Desktop und Tablet).

 

Kontakte

Philip Sommer

Partner, Leiter Beratung Gesundheitswesen, Bern, PwC Switzerland

+41 58 792 75 28

E-Mail

Patrick Schwendener, CFA

Director, Leiter Deals Gesundheitswesen, Zürich, PwC Switzerland

+41 58 792 15 08

E-Mail

Brigitte Bieri, CFA

Senior Manager, Deals Gesundheitswesen, Zürich, PwC Switzerland

+41 58 792 29 49

E-Mail

Paul Sailer

Assistant Manager, Beratung Gesundheitswesen, Bern, PwC Switzerland

+41 58 792 7846

E-Mail