PwC-Immospektive

PwC-Immospektive richtet sich an alle Akteure des Schweizer Immobilienmarktes und bietet einen prägnanten Überblick über das aktuelle Marktgeschehen.

Neben einer verständlichen Darstellung und Interpretation der neuesten Kennzahlen des Forschungs- und Beratungsunternehmens Fahrländer Partner zeigt die Publikation den Einfluss der volkswirtschaftlichen Daten auf unterschiedliche Segmente und Immobilienteilmärkte auf. In jeder Ausgabe werden zudem aktuelle Marktentwicklungen und Branchentrends näher beleuchtet. Die PwC-Immospektive erscheint vierteljährlich – gleichzeitig mit der Metaanalyse von Fahrländer Partner.

Interpretation der FPRE-Metaanalyse Immobilien Q3/18.

 

Aufgrund des überdurchschnittlich hohen BIP-Wachstums von 0.6% im ersten Quartal 2018 haben die Experten ihre Wachstumsprognosen für das restliche Jahr auf 2.3% erhöht. Im Zuge dieser Hochkonjunktur hat die Beschäftigung nochmals zugelegt und den höchsten Stand seit zehn Jahren erreicht. Trotz der wirtschaftlichen Dynamik und einem Anstieg der Inflation im Mai 2018 auf den Stand von 1.0% belässt die SNB das Zinszielband weiterhin auf rekordtiefem Niveau. Der Büromarkt konnte von der Konjunkturlage profitieren und wies zum ersten Mal seit langer Zeit wieder einen Anstieg der Mietpreise auf. Der Verkaufsflächenmarkt leidet dagegen weiterhin unter dem wachsenden Onlinehandel. Wohneigentum wird aufgrund von starken Rückgängen im gehobenen Preissegment zu tieferen Preisen gehandelt, während die Preise für Wohnrenditeliegenschaften weiter steigen. Da jedoch gleichzeitig Rückgänge bei den Mietzinsen zu verzeichnen sind, erhöht sich bei Renditeliegenschaften das Risiko einer Preiskorrektur

Lesen Sie mehr

Alle Ausgaben

Kontakt

Marie Seiler

Director and Leader Real Estate Advisory, Zurich

+41 58 792 56 69

E-Mail