Wirtschaftsprüfung

Die Wirtschaftsprüfung präsentiert ein moderates Wachstum des Nettodienstleistungsertrags auf 392 Mio. CHF (brutto: 434 Mio. CHF). Das entspricht einem Plus von 2% gegenüber dem Vorjahr. Damit konnten wir unseren Führungsanspruch als grösstes Schweizer Prüfunternehmen bestätigen. Risk Assurance gewinnt an Bedeutung und gehört zu den Grundpfeilern unseres Erfolgs.

«Business as usual» ist schon lange nicht mehr alltagstauglich. Das Berichtsjahr 2018/19 stellte uns vor besondere Herausforderungen. Das Auftragsvolumen einiger Grosskunden fiel schlechter aus als erwartet. Trotzdem verzeichneten wir schöne Erfolge, etwa die Mandatsgewinne von Credit Suisse, Swisscom und VP Bank. Der harte Wettbewerb in Ausschreibungsprozessen hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig es ist, die Herausforderungen unserer Kunden und deren Branchen zu kennen und weitsichtig in die Weiterentwicklung der Technologien in der Wirtschaftsprüfung zu investieren.

Erfolgspfeiler Risk Assurance

Risk Assurance verbuchte ein stattliches Nettoumsatzwachstum von 11.2%. Unsere Expertise in diesem Teilbereich verfeinerten wir mit neuen Teams und Talenten. Aus der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit PwC Europe setzten wir wertvolle Synergien frei. Darüber hinaus bauten wir das Label «All Eyes on Trust» aus, brachten neue Tech-Risk-Lösungen auf den Markt und starteten unser globales Blockchain-Audit-Tool für Kryptowährungen.

Kurs halten und weitsichtig justieren

Unsere strategischen Prioritäten in der Wirtschaftsprüfung setzen wir auch im kommenden Geschäftsjahr fort. Wir wollen unsere führende Stellung im Markt ausbauen und weitere Auditausschreibungen gewinnen. Zudem soll Risk Assurance erneut wachsen, denn hier sehen wir interessante Entwicklungschancen. Die Verfeinerung unserer digitalen Kompetenzen gehört auch im nächsten Jahr auf unsere strategische Agenda. Ein besonderes Augenmerk gilt den neuen Technologien. Diese eröffnen neuartige Möglichkeiten, den Finanzteams unserer Kunden zur Seite zu stehen. Sie führen zu einem Paradigmenwechsel in unserem Selbstverständnis als Wirtschaftsprüfer: vom Zahlenverwalter zum Leistungstreiber. Dieses digitale Potenzial wollen wir noch besser ausschöpfen.

PwC hat massgeblich dazu beigetragen, die visuelle Datenanalyse von Swissport voranzutreiben. Das Team hat wichtige Erkenntnisse geliefert, die unsere Prozesse und die Risikoüberwachung deutlich verbessert haben. Gleichzeitig hat PwC unsere internen Prüfungsarbeiten ausserordentlich gut unterstützt.

Nelsy PerezHead IA, Swissport

Freiwillig und doppelt lohnend

Auf Anregung von Partnern der Wirtschaftsprüfung ist die Zusammenarbeit mit der Plattform Alaya entstanden. Diese volldigitale Lösung für qualifizierte Freiwilligenarbeit und Spenden wurde von sozialen Unternehmerinnen und Unternehmern gegründet. Als erfolgreiche Firma möchten wir, dass die Fähigkeiten unserer Mitarbeitenden nicht nur uns selber, sondern auch der Gesellschaft zugutekommen. Darum regen wir unsere Kolleginnen und Kollegen an, über Alaya die Welt mitzugestalten.

Ausserdem engagierten wir uns im Berichtsjahr mit rund 1’700 Pro-bono-Stunden für wohltätige und gemeinnützige Zwecke. Diese kostenlosen oder reduzierten Prüf- und Beratungsdienstleistungen erlauben es Non-Profit-Organisationen, ihre begrenzten Ressourcen für Kernaufgaben einzusetzen.

Es ist unsere Verantwortung, der Umwelt Sorge zu tragen. Dank der Partnerschaft mit Alaya konnte ich zusammen mit meinem Team einen Beitrag zum Schutz des Ökosystems unseres geliebten Genfersees leisten und unsere Gemeinschaft sinnvoll unterstützen.

Jérôme MingardDirector, Other Assurance Services, PwC Schweiz

Kontaktieren Sie uns

Andreas Staubli

CEO, PwC Switzerland

Tel.: +41 58 792 44 72