Sozialversicherungs-unterstellung im internationalen Kontext

Dienstag, 11. September 2018 | PwC Zürich

Über den Event

Haben Sie Mitarbeitende mit Wohnsitz in der Schweiz, im EU- oder EFTA-Raum oder irgendwo auf der Welt, deren Arbeitstätigkeit nicht ausschliesslich im selben Land stattfindet? Diese Situation tritt nicht nur bei Expatriates, sondern auch bei lokal angestellten Mitarbeitenden ein, die zum Beispiel Wochenaufenthalter im Ausland oder Grenzgänger sind. Dabei sind Konstellationen wie Verwaltungsratsmandate, Nebenerwerbe, Home Office und viele mehr denkbar. 

Hier stellen sich komplexe Aufgaben, welche sowohl die Geschäftsleitung als auch das HR stark fordern: Arbeitsverträge und Personalreglemente, aber auch die Prozesse undn die Administration sind so auszurichten, dass sie vertraglich genau das zusichern, was sie zu halten imstande sind.

Grundlagencheck

Unsere Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an Personalverantwortliche, Lohnsachbearbeiter und Finanzbuchhalter. Wir vertiefen uns mit Ihnen in die Grundlagen der Verordnung 465/2012, welche seit 1. Januar 2015 zwischen der Schweiz und den EU-Staaten, sowie seit dem 1. Januar 2016 zwischen der Schweiz und Liechtenstein, resp. den EFTA-Staaten gilt; ebenso gehen wir auf die 10-jährigen Übergangsbestimmungen ein. Zur gesamten Thematik werden verschiedene Fallbeispiele behandelt.

 

 

 

Daten:

Dienstag, 11. September 2018
8.00 - 12.00 Uhr
PwC Zürich
Birchstrasse 160, 8050 Zürich

 

Programm:

Laden Sie hier das Programm herunter.

 

 

Kosten:

CHF 450.- (inkl 7.7 % MWST)

Kontaktieren Sie uns

Brigitte Zulauf

Leader Treuhand/Corporate Support Services Switzerland, Zurich, PwC Switzerland

+41 58 792 47 50

Email

Jennifer Nairn

Eventkoordination Treuhand/Corporate Support Services, Zurich, PwC Switzerland

+41 58 792 71 03

Email