Crowdlending – Institutionalisierung nimmt zu

Crowdlending Studie 2019 über Volumen, Akteure und Erfolgsfaktoren

Über diese Studie

Die Crowdlending Survey 2019 ist die einzige Schweizer Studie mit alleinigem Fokus auf den Crowdlending-Markt. Sie wird dieses Jahr zum zweiten Mal in Zusammenarbeit von PwC, dem Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ der Hochschule Luzern – Wirtschaft sowie der Swiss Marketplace Lending Association veröffentlicht. Mit dieser Publikation soll die zunehmende wirtschaftliche Relevanz von Crowdlending in der Schweiz und global aufgezeigt werden. Zudem sollen die zentralsten Herausforderungen und Problemfelder der Schweizer Crowdlending-Plattforment beleuchtet werden. Die Studie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Transparenz in diesem Markt. Geschäftsleitungsmitglieder von 11 Crowdlending-Plattformen haben an der diesjährigen Studie teilgenommen. Wir danken den Plattformen für ihre Unterstützung.

“Das Wachstum des Schweizer Crowdlending Marktes schwächte sich in 2018 deutlich ab. Während sich in 2017 das vermittelte Kreditvolumen im Vergleich zum Vorjahr um 240% erhöhte, war in 2018 ein wesentlich geringerer Anstieg von 40% zu verzeichnen. Für 2019 sehen wir das Wachstum auf einem ähnlichen Niveau wie im letzten Jahr.”

Falk von der Heyde, Partner Deals Financial Services, PwC Schweiz

Volumen

Schweizer Crowdlending Plattformen haben im Jahr 2018 ein Volumen von über 260 Millionen CHF an Krediten vergeben. Dies entspricht einem Wachstum von 40% gegenüber dem Vorjahr, wobei sich die Wachstumsdynamik verlangsamt hat (2017: 240%). Wir gehen davon aus, dass die Wachstumsrate im Jahr 2019 etwa auf gleichem Niveau wie 2018 liegen wird.

 

Institutionalisierung

Die Dringlichkeit von professionellen Investoren nimmt weiter zu. Sowohl für den Gesamtmarkt als auch für einzelne Plattformen ist das Erreichen einer kritischen Grösse zentral, um für institutionelle Investoren attraktiv zu sein. Wir gehen davon aus, dass der Markt ab einem jährlichen Wachstum von etwa 1.0 Milliarde CHF wieder einen stärkeren Wachstumsschub machen könnte, da ab diesen Volumenzahlen das Interesse institutioneller Anleger nochmals starker geweckt wird.

Kundenakquisition

Crowdlending-Plattformen bewegen sich in einem sogenannten “two-sided market”. Insbesondere die Akquisition von Geldgebern und Geldnehmern ist von hoher Dringlichkeit. Zusätzlich muss dieses Wachstum auch in etwa gleichmässigen Schritten bei Geldgebern und Geldnehmern erfolgen.

 

Laden Sie die Studie hier herunter

Zur Studie

Möchten Sie gerne mehr erfahren?

Falk von der Heyde

Partner, Deals Financial Services, Zurich, PwC Switzerland

+41 58 792 14 21

E-Mail

Adrian Heuermann

Director, Deals Financial Services, Zurich, PwC Switzerland

+41 58 792 1517

E-Mail

Manuel Rüdisühli

Assistant Manager, Deals Financial Services, Zurich, PwC Switzerland

+41 58 792 4994

E-Mail