Der Milliardärseffekt

Jürg Niederbacher Partner, Leader Private Clients, PwC Switzerland 17 Dez 2019

Extrem vermögende Unternehmerfamilien haben weltweit einiges gemeinsam: Sie konzentrieren sich kompromisslos auf ihr Geschäft, kalkulieren ihre Risiken gründlich und denken viele Jahre voraus.
Der aktuelle „Billionaires Report“ bestätigt, dass Milliardäre weltweit mit dieser Strategie überdurchschnittlich erfolgreich sind.

Vergangene Erfolge sind kein Garant für zukünftige. Trotzdem bestätigt der „UBS/PwC Billionaires Report 2019“, dass der Erfolg von Selfmade-Milliardären anhält. Milliardärsgeführte Unternehmen wirtschaften – egal ob börsennotiert oder in Privatbesitz – überdurchschnittlich gut. Diese Outperformance gilt als „Milliardärseffekt“.

Unternehmen von Gründungsunternehmern erzielten über die vergangenen 16 Jahre umgerechnet eine jährliche Marktrendite von 18 Prozent. Wenn private Milliardärsunternehmen an die Börse gehen, bleibt die gute Performance erhalten, sofern die Milliardäre weiterhin Einfluss ausüben – was meistens der Fall ist. 

Fokus, Risikomanagement, Beharrlichkeit

Milliardärsunternehmer stellen ihr Geschäft bedingungslos in den Mittelpunkt ihres Wirkens und suchen ständig nach neuen Chancen. Sie konzentrieren sich auf Risiken, die sie verstehen, und versuchen, diese intelligent zu reduzieren. Und schliesslich lassen sie sich von Fehlern und Stolpersteinen nicht vom Weg abbringen.

Dieselben Eigenschaften stellen wir oft bei Familienunternehmern fest. Auch sie agieren langfristig und stimmen die Leistungs- und Managementanreize aufeinander ab; ganz egal, ob der Gründer oder ein familienexterner CEO an der Spitze steht. Hinzu kommt ein Engineering, das sich an zukunfts- und wertschöpfenden Produkten orientiert.

Aus Tradition verantwortungsbewusst

Milliardärs- und Familienunternehmen gehen auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ein, betreiben Innovation und erfinden sich laufend neu. Einige milliardenschwere Vordenker legen mit ihrem Pioniergeist noch einen Zacken zu. Sie engagieren sich für Gesellschaft und Umwelt – mit denselben Instrumenten, mit denen sie ihren Unternehmen zum Erfolg verhelfen. Zum Beispiel die Bill & Melinda Gates Foundation, angeblich die grösste Stiftung der Welt mit einem Kapital von 46,8 Mrd. US-Dollar. Seit 20 Jahren trägt sie wesentlich zur Ausrottung von Kinderlähmung bei und führt einen unermüdlichen Kampf gegen Malaria.

Vermögenswerte intelligent strukturieren

Einige Familienunternehmer des «UBS/PwC Billionaires Report 2019» steuern ihre Vermögen über ein Family Office. Doch bevor Sie als Inhaberfamilie ein derartiges Vorhaben angehen, sollten Sie Fragen wie diese beantworten: Lohnt sich ein Family Office für uns? Welche Aufgaben soll es übernehmen? Wo siedeln wir es an?

Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Family Office weitsichtig aufsetzen, Ihr Vermögen strukturieren, im Interesse der Familie einsetzen und finanzielle, rechtliche sowie steuerliche Themen handhaben. Mehr dazu finden Sie auf unserer Website sowie in der neuen Podcast- und Videoserie ab Februar 2020. Melden Sie sich jetzt für die Podcast- und Videoserie an.  

 

Kontaktieren Sie uns

Jürg Niederbacher

Jürg Niederbacher

Partner, Leader Private Clients, PwC Switzerland

Tel.: +41 58 792 42 93