Schweizer Ausgabe der «23rd Annual CEO Survey»

An- und Aussichten von Schweizer Entscheidungsträgern zur Wirtschaft


Von CEO zu CEO

Was CEOs weltweit beschäftigt, wie sie darüber denken, was sie tun und wie sie in die Zukunft blicken, analysieren wir seit 23 Jahren und publizieren diese Einschätzungen jeweils in der «Annual CEO Survey» von PwC Global. In der vorliegenden Studie haben wir exklusiv die Antworten der CEOs aus der Schweiz für Sie zusammengetragen und kommentiert. Die Studie widmet sich den Schwerpunktthemen Wachstum, Cyberspace, Upskilling und Klimawandel. 

Download - Schweizer CEO Survey

Andreas Staubli, CEO, PwC Schweiz

Unsere Erkentnisse

Wachstum

Optimistisch zu Hause, besorgt über die Welt

82% geben sich hinsichtlich Umsatzwachstum in den nächsten zwölf Monaten einigermassen oder sehr zuversichtlich. Diese optimistische Einschätzung liegt weit über der globalen Zuversicht (72%). Sie geht unter anderem aus dem Schweizer Wirtschaftskontext hervor, der von Stabilität, Rechtssicherheit und Konsens- statt Machtblockdenken geprägt wird. 

Krisensicher aufgestellt? 

Für 36% der Schweizer CEOs ist Überregulierung die grösste Bedrohung für das Wachstum ihres Unternehmens, gefolgt von Handelskonflikten (33%) und Cyberrisiken (26%).
Allerdings sehen sich 66% der Befragten für eine Krise gewappnet und 50% wollen den Personalbestand in den kommenden zwölf Monaten ausbauen.

sad

Wie zuversichtlich sind Sie in Bezug auf das Umsatzwachstum Ihres Unternehmens in den nächsten zwölf Monaten?

Nachhaltiges Wachstum sollte für die Unternehmen kein Selbstzweck sein. Wir von PwC verstehen es als unverzichtbaren Wertbeitrag an die Gesellschaft. Denn nur in einer prosperierenden Marktwirtschaft lässt sich ein gesunder Wohlstand erhalten und ausbauen.

Stefan Räbsamen, Partner, Verwaltungsratspräsident, PwC Schweiz

Cyberspace

Digitale Sicherheit schafft analoges Vertrauen

50% der Schweizer CEOs erachten Cybersicherheit und digitale Privatshäre als vertrauensbildend. 

Regulierung als Hürde

85% der befragten CEOs bezeichnen die Komplexität von Cyberriskien und 66% die Vorschriften des Gesetzgebers für Cybersicherheit und Datenschutz als zentral für ihre Cyberstrategie. 

sad

Welche Technologien und Eigenschaften der digitalen Welt  sind Ihrer Meinung nach relevant, um das Vertrauen der Gesellschaft aufzubauen?

Cybersicherheit ist ein fortwährender Prozess. Denn die Gefahren aus dem Cyberspace verlangen ein übergreifendes Sicherheitsdenken und Massnahmen, die Kommunikationskanäle, Anwendungen und Informationen gleichermassen einschliessen. Demnach ist Cybersicherheit heute nicht nur eine IT-Aufgabe, sondern ein Schlüsselthema des strategischen Risikomanagements.

Urs Küderli, Director Cybersecurity, PwC Switzerland

Upskilling

Brainware vor Hardware

22% der befragten Entscheidungsträger erachten die Definition von zukünftigen Rollen und Kernkompetenzen als anspruchvollste Personalaufgabe, während 69% sich etwas oder extrem besorgt über deren Verfügbarkeit zeigen. 

Nichtsdestotrotz haben 37% mit dem Aufbau eines Upskilling-Programms gestartet und 36% kommen bereits langsam damit voran. 

sad

Bitte rangieren Sie die Herausforderungen, denen Ihr Unternehmen bei der Weiterentwicklung der personellen Kompetenzen gegenübersteht.

Die Weiterentwicklung von digitalen Kernkompetenzen ist ebenso zentral wie der technologische Fortschritt selbst. Dabei ist es einfacher und langfristig günstiger, die erforderlichen Fähigkeiten in den eigenen Reihen zu entfalten, als sie einzukaufen. Denn meistens ist das, was man braucht, nicht verfügbar oder nicht bezahlbar.

Jose Marques, Partner, People & Organisation, PwC Schweiz

Klimawandel

Tatsache mit Fragezeichen

51% der Schweizer CEOs äussern sich etwas oder extrem besorgt über den Klimawandel und Umweltschäden.

74% der befragten Schweizer CEOs erachten die Erwartungen der Anspruchsgruppen an ihre Haltung zum Klimawandel als angemessen - nicht aber die Chancen der Klimainitiativen für die Herausbildung neuer Produkte und Dienstleistungen (50%).  

Nachhaltigkeit ist ein hoch vernetzter Anspruch, der weit über die Klimadiskussion hinausgeht. Denn sie betrifft den gesamten Wertschöpfungskreis und alle Prozesse der Marktleistungsgestaltung inklusive Finanzierung. Entsprechend ganzheitlich sollte der Blick von Entscheidungsträgern sein, wenn sie ihre Haltung zum Klimawandel definieren und den Nachhaltigkeitsgrad ihres Geschäftsfelds und ihrer Anlagen beurteilen.

Stephan Hirsch, Director, Sustainability and Climate Change, PwC Schweiz

Zusammenfassung herunterladen

Kontaktieren Sie uns

Andreas Staubli

Andreas Staubli

CEO, PwC Switzerland

Tel.: +41 58 792 44 72

Jan-Hendrik Völker-Albert

Jan-Hendrik Völker-Albert

Head of Marketing & Communications, PwC Switzerland

Tel.: +41 58 792 1885

Anja Brun

Anja Brun

Head of Integrated Communications, PwC Switzerland

Tel.: +41 58 792 1819

Follow us