PwC-Immospektive

PwC-Immospektive richtet sich an alle Akteure des Schweizer Immobilienmarktes und bietet einen prägnanten Überblick über das aktuelle Marktgeschehen.

Neben einer verständlichen Darstellung und Interpretation der neuesten Kennzahlen des Forschungs- und Beratungsunternehmens Fahrländer Partner zeigt die Publikation den Einfluss der volkswirtschaftlichen Daten auf unterschiedliche Segmente und Immobilienteilmärkte auf. In jeder Ausgabe werden zudem aktuelle Marktentwicklungen und Branchentrends näher beleuchtet. Die PwC-Immospektive erscheint vierteljährlich – gleichzeitig mit der Metaanalyse von Fahrländer Partner.

Interpretation der FPRE-Metaanalyse Immobilien Q1/20

21. Februar 2020

Handelspolitische Spannungen bremsen die Weltwirtschaft und die Schweizer Exporteure müssen lernen, mit einem kontinuierlich stärkerem Franken umzugehen. Die Aussichten für 2020 bleiben entsprechend moderat. Die tiefe Inflation stärkt jedoch die inländische Kaufkraft und das Tiefzinsumfeld hält vorerst an. In diesem Umfeld ist vor allem der Eigenheimmarkt der Gewinner, während im Mietwohnungssegment die Erträge unter Druck kommen. Büroliegenschaften profitieren vom Rückenwind der robusten Beschäftigung und der problematische Retail-Sektor kann sich dank der gestärkten Kaufkraft auf stabilen Umsätzen ausruhen.

Lesen Sie mehr

{{filterContent.facetedTitle}}

{{contentList.dataService.numberHits}} {{contentList.dataService.numberHits == 1 ? 'result' : 'results'}}
{{contentList.loadingText}}

Kontaktieren Sie uns

Marie Seiler

Partner, Real Estate Advisory, PwC Switzerland

Tel.: +41 58 792 56 69